Cristie Data Historie

Print Friendly, PDF & Email

Im Jahr 1969 wurde Cristie in Stroud in England gegründet. 1994 erfolgte die Gründung der deutschen Cristie Electronics GmbH. Seit dieser Zeit befassen wir uns mit Speicher-, Backup- und Disaster Recovery-Lösungen. Unsere mehr als 150.000 Installationen in der ganzen Welt bestärken uns in unserem Tun. Im Jahr 2000 wurde das Unternehmen in Cristie Data Products GmbH umbenannt. Bereits zu Beginn der 2000er Jahre haben wir begonnen unsere Lösungen auch als Cloud- oder Managed-Services für unsere Kunden bereitzustellen. Durch die Änderungen und Erweiterungen des Portfolios wurde das Unternehmen im Jahr 2016 in Cristie Data GmbH umbenannt. Der neue Name spiegelt das weite Spektrum der Lösungen und Services des Unternehmens wieder. Mit all unseren Lösungen und Services schaffen wir nachhaltige Wertebeiträge für unsere Kunden und Partner.

Jahr/ZeitraumEreignis
1969Gründung des Unternehmens Cristie Electronics Ltd in Stroud, England. Das Unternehmen wird nach der Frau des Firmengründers "Cristie" benannt. Cristie Electronics arbeitet unter anderem an der Steuerung unbemannter Flugkörper.
70er JahreEs beginnt die Entwicklung und der Vertrieb von Data Logger Systemen für die Seeschifffahrt.
80er JahreDer Einstieg von Cristie in den professionellen IT-Bereich beginnt mit der eigen entwickelten Sicherungssoftware SDB für DOS und Novell Netware.
90er JahreEs beginnt die Fokussierung auf Datensicherheitslösungen für Unternehmen. Weiterentwicklung der SDB Software für OS/2. Neuentwicklung der Software PC- BAX zur Datensicherung und automatischen Wiederherstellung von OS/2 Systemen. Das Unternehmen beginnt mit der Entwicklung und Vermarktung eigener Tape-Streamer und Autoloader.
1994Gründung der Cristie Electronics GmbH in Paderborn.
1999Das erste Cristie Büro in Süddeutschland wird in Großwallstadt eröffnet.
2000Die Cristie Electronics GmbH wird in Cristie Data Products GmbH umbenannt. Im neuen Namen spiegeln sich die Tätigkeiten und Geschäftsbereiche des Unternehmens deutlich wieder. Die Lösung PC-Bax für Windows erscheint in diesem Jahr am Markt.
2002Die ersten Cristie Storage Arrays werden unter dem Namen "Cristie Gigastream" in Deutschland verkauft.
2003Cristie Bare Machine Recovery - CBMR für Windows erscheint. Die erste Lösung die Systeme auf unterschiedlicher Hardware wiederherstellen kann. Die Lösung wird auch durch die IBM vertrieben. Sie integriert sich nahtlos in den IBM Tivoli Storage Manager. Cristie ist das erste Unternehmen das eine Software bietet, welche eine komplette, automatisierte Wiederherstellung auf Dissimilar Hardware durchführen kann.
2004CBMR für Linux erscheint. Die Lösung besitzt den gleichen Funktionsumfang wie CBMR für Windows.
2005Weltweit sind nun mehr als 50.000 Installationen von Cristie mit Disaster Recovery Lösungen auf unterschiedlichsten Systemen im Einsatz.
2007Cristie Bare Machine Recovery für EMC NetWorker - NBMR für Windows erscheint. Die Lösung bindet sich als "Plugin" direkt in den EMC NetWorker ein. Zeitnah zur Windows Version wird auch NBMR für Linux veröffentlich.
2008Cristie Bare Machine Recovery für IBM Tivoli - TBMR erscheint. Es ist die konsequente Weiterentwicklung der Cristie Disaster Recovery Lösung. Das Wiederherstellungsmedium wird von Linux auf Windows PE umgestellt. Verschiedene TSM Backup Clients sind nun auf dem Medium verfügbar.
2013Cristie überschreitet die Marke von 150.000 Installationen von Cristie Desaster Recovery Lösungen. Avamar Bare Machine Recovery - ABMR die Desaster Recovery Lösung für EMC Avamar wird veröffentlicht. Im gleichen Jahr erscheinen der Cristie Clonemanager und der Recoverysimulator.
2014Cristie Bare Machine Recovery für Commvault Simpana - SBMR erscheint auf dem Markt. Cristie antwortet damit auf eine immer wiederkehrende Anfrage nach einer Commvault Unterstützung. Cristie verstärkt sich in dem Bereich Datenmanagement mit Know How und neuen Lösungen.
2015Cristie Backup Solution - CBS - erscheint am deutschen Markt. Der Service stellt eine Kombination aus einem IBM Spectrum Lizenzmodell, Cristie TBMR und weiteren Applikationen und Services dar.
2016Das Unternehmen wird von Cristie Data Products GmbH in die Cristie Data GmbH umbenannt. Der neue Name spiegelt das weite Spektrum der Lösungen und Services des Unternehmens wieder. Der Service Cristie Media Warehouse - CMW wird in Deutschland etabliert. Ein professioneller Service für die Einlagerung und Langzeitaufbewahrung von Medien.
2017Das Cristie Project Archive und das Cristie Project Archive as a Service - CPA gehen in Deutschland an den Start. CPA ist die Lösung für eine Projekt basierte Langzeitaufbewahrung von Dateien.
2018Durch eine enge Partnerschaft mit der StrongBox Data Solution Inc. und der Rausch Netzwerktechnik entsteht die Cristie Lösung für kognitives Datenmanagement - CCM - Cristie Cognitive Data Management.