Neues dg mail Release für Notes 10.0

Print Friendly, PDF & Email
Suche dg mail for Notes:

Sofern das Produkt dg mail for Notes im Einsatz ist, bietet der WebClient Benutzern nun die Möglichkeit, nach persönlichen E-Mails im Archiv zu suchen. Zu diesem Zweck müssen sowohl Einstellungen in der dg connect WCF Konfigurationsdatei als auch in den entsprechenden Benutzer-Objekten im Active Directory vorgenommen werden. Bei entsprechender Berechtigung ist es auch möglich, E-Mails in allen archivierten Postfächern zu suchen. Diese Berechtigung für die Suche in allen Postfächern muss vom Administrator individuell für entsprechende Benutzer in dg hyparchive UserAdmin erteilt werden. Alternativ zur Recherche besteht auch die Möglichkeit, durch eine hierarchische Darstellung der archivierten E-Mails zu navigieren. Notes-Mails werden in dg hyparchive im Notes-proprietären NSF-Format gespeichert. Zusätzlich werden die ersten 32 KB des Mailtextes in die Indexdaten übernommen. Standardmäßig erfolgt die Anzeige der Mail im WebClient auf Basis der Indexdaten. Alternativ kann die komplette Mail aber auch on-the-fly nach PDF gewandelt und angezeigt werden. Für die Konvertierung ist es erforderlich, dass auf dem WebServer mindestens ein Notes-Client installiert und zusätzlich die OutsideIn-Technologie von Oracle für die Verwendung im dg hyparchive WebClient lizensiert ist.


Anzeige von IBM Notes-Mails:

Notes-Mails werden in dg hyparchive im Notes-proprietären NSF-Format gespeichert. Zusätzlich werden die ersten 32 KB des Mailtextes in die Indexdaten übernommen. Standardmäßig erfolgt die Anzeige der Mail im WebClient auf Basis der Indexdaten. Alternativ kann die komplette Mail aber auch on-the-fly nach PDF gewandelt und angezeigt werden. Für die Konvertierung ist es erforderlich, dass auf dem WebServer mindestens ein Notes-Client installiert und zusätzlich die OutsideIn-Technologie von Oracle für die Verwendung im dg hyparchive WebClient lizensiert ist.


System Monitoring:

Informiert den Administrator bei systemkritischen Fehlern.


Verbesserung der Usability für Administratoren und Endanwender:

  • Administrationsdatenbank: Die Benutzeroberfläche zur Konfiguration der Standardeinstellungen und der Settings Templates wurden überarbeitet. Die dg mail-Protokollierung wurde überarbeitet und erweitert.
  • Requestbearbeitung: Falls die Request-Bearbeitung fehlschlägt, wird sie automatisch neu gestartet. Erst nachdem alle Versuche fehlgeschlagen sind, wird der Request im Status Error gespeichert. Beim Zurückladen wird deutlicher angezeigt, ob es sich um das Zurückladen eines Dateianhangs oder einer E-Mail handelt.
  • Suche: Suchanfragen können vom Administrator aus der Administrationsdatenbank gestartet werden. Das Zurückladen von E-Mails zur Wiederherstellung kompletter Postkörbe wurde optimiert und dokumentiert. Die Prüfung der Zugriffsrechte bei Recherchen über alle Postkörbe wurde überarbeitet.