Geschichte

2019

Grau Data und Cristie Data gehen eine strategische Entwicklungspartnerschaft ein. Cristie übernimmt den Vertrieb der Grau-Lösungen als Teil des Geschäftsbereichs Distribution und Partnervertrieb.

 
2018
2018 - Eine enge Partnerschaft mit StrongBox Data Solution Inc. schafft die Cristie-Lösung für kognitives Datenmanagement - CCM - Cristie Cognitive Data Management. Cristie Data gründet den Geschäftsbereich DiPa - Distribution & Partnersales.
2017
Das Cristie Project Archive und das Cristie Project Archive as a Service - CPA gehen in Deutschland an den Start. CPA ist die Lösung für die projektbasierte Langzeitspeicherung von Dateien.
2016
Das Unternehmen wird von Cristie Data Products GmbH in Cristie Data GmbH umbenannt. Der neue Name spiegelt das breite Lösungs- und Leistungsspektrum des Unternehmens wider. Der Service Cristie Media Warehouse - CMW wird in Deutschland gegründet. Ein professioneller Service für die Aufbewahrung und Langzeitlagerung von Medien.
2015
Cristie Backup Solution – CBS – erscheint auf dem deutschen Markt. Der Service ist eine Kombination aus einem IBM Spectrum-Lizenzmodell, Cristie TBMR und anderen Anwendungen und Services.
2014
Cristie Bare Machine Recovery für Commvault Simpana – SBMR erscheint auf dem Markt. Cristie antwortet auf eine wiederkehrende Anfrage nach Commvault-Support.
2013
Cristie überschreitet die Marke von 150,000 Installationen von Cristie Disaster Recovery-Lösungen. Avamar Bare Machine Recovery – ABMR, die Disaster-Recovery-Lösung für EMC Avamar, wird veröffentlicht. Im selben Jahr erscheinen der Cristie Clone Manager und der Recovery Simulator.
2008

Cristie Bare Machine Recovery für IBM Tivoli – TBMR wird angezeigt. Es ist die konsequente Weiterentwicklung der Cristie Disaster Recovery Lösung. Das Wiederherstellungsmedium wird von Linux auf Windows PE umgestellt. Auf dem Medium stehen nun verschiedene TSM-Backup-Clients zur Verfügung.

2007
Cristie Bare Machine Recovery für EMC NetWorker – NBMR für Windows wird veröffentlicht. Die Lösung wird als „Plug-In“ direkt in den EMC NetWorker integriert. NBMR für Linux wird kurz nach der Windows-Version veröffentlicht.
2005
Weltweit gibt es mittlerweile mehr als 50,000 Installationen von Cristie mit Disaster-Recovery-Lösungen auf den unterschiedlichsten Systemen.
2004
CBMR für Linux wird veröffentlicht. Die Lösung hat den gleichen Funktionsumfang wie CBMR für Windows.
2003
Cristie Bare Machine Recovery – CBMR für Windows wird veröffentlicht. Die erste Lösung, die Systeme auf unterschiedlicher Hardware wiederherstellen kann. Die Lösung wird auch von IBM vertrieben. Es lässt sich nahtlos in den IBM Tivoli Storage Manager integrieren. Cristie ist das erste Unternehmen, das Software anbietet, die eine vollständige, automatisierte Wiederherstellung auf abweichender Hardware durchführen kann.
2002
Die ersten Cristie Storage Arrays werden in Deutschland unter dem Namen „Cristie Gigastream“ vertrieben.
2001
StorTrec wurde gegründet.
2000
Cristie Electronics GmbH wird in Cristie Data Products GmbH umbenannt. Die Aktivitäten und Geschäftsbereiche des Unternehmens spiegeln sich deutlich im neuen Namen wider. Noch in diesem Jahr wird die PC-Bax-Lösung für Windows auf den Markt kommen.
1999
In Großwallstadt eröffnet das erste Cristie-Büro in Süddeutschland.
1994
Gründung der Cristie Electronics GmbH in Düsseldorf an der Königsallee 1.
1990
Die Fokussierung auf Datensicherheitslösungen für Unternehmen beginnt. Weiterentwicklung der SDB Software für OS/2. Neuentwicklung der PC-BAX Software zur Datensicherung und automatischen Wiederherstellung von OS/2 Systemen. Das Unternehmen beginnt mit der Entwicklung und Vermarktung eigener Tape Streamer und Autoloader.
1980
Cristies Einstieg in den professionellen IT-Bereich beginnt mit der selbst entwickelten Sicherungssoftware SDB für DOS und Novell Netware.
1970
Beginn der Entwicklung und des Vertriebs von Datenloggersystemen für die maritime Industrie.
1969
Cristie Electronics Ltd wurde in Stroud, England, gegründet. Benannt ist das Unternehmen nach der Ehefrau des Firmengründers „Cristie“. Cristie Electronics arbeitete unter anderem an der Steuerung unbemannter Flugkörper.
2019

2019 - Grau Data and Cristie Data enter into a strategic development partnership. Cristie takes on the distribution of the Grau solutions as part of the Distribution and Partner Sales division.

 

2018

2018 - A close partnership with StrongBox Data Solution Inc. creates the Cristie solution for cognitive data management - CCM - Cristie Cognitive Data Management.
Cristie Data founds the DiPa - Distribution & Partnersales division.

2017

2017 - The Cristie Project Archive and the Cristie Project Archive as a Service - CPA are launched in Germany. CPA is the solution for project-based long-term storage of files.

2016

2016 - The company is renamed from Cristie Data Products GmbH to Cristie Data GmbH. The new name reflects the company's wide range of solutions and services.

The Cristie Media Warehouse - CMW service is established in Germany. A professional service for the storage and long-term storage of media.

2015

Cristie Backup Solution - CBS - appears on the German market. The service is a combination of an IBM Spectrum license model, Cristie TBMR and other applications and services.

2014

2014 - Cristie Bare Machine Recovery for Commvault Simpana - SBMR appears on the market. Cristie responds to a recurring request for Commvault support.

2013

2013 - Cristie surpasses 150,000 installations of Cristie disaster recovery solutions.
Avamar Bare Machine Recovery - ABMR the disaster recovery solution for EMC Avamar is released.
In the same year the Cristie Clone Manager and the Recovery Simulator appear.

2008

2008 - Cristie Bare Machine Recovery for IBM Tivoli - TBMR appears. It is the consistent further development of the Cristie Disaster Recovery solution. The recovery medium will be switched from Linux to Windows PE. Various TSM backup clients are now available on the medium.

2007

2007 - Cristie Bare Machine Recovery for EMC NetWorker - NBMR for Windows is released. The solution is integrated directly into the EMC NetWorker as a “plug-in”. NBMR for Linux will be released shortly after the Windows version.

2005

2005 - Worldwide there are now more than 50,000 installations from Cristie with disaster recovery solutions on a wide variety of systems.

2004

2004 - CBMR for Linux is released. The solution has the same range of functions as CBMR for Windows.

2003

2003 - Cristie Bare Machine Recovery - CBMR for Windows is released. The first solution that can restore systems on different hardware. The solution is also distributed by IBM. It integrates seamlessly with the IBM Tivoli Storage Manager.
Cristie is the first company to offer software that can perform a complete, automated recovery on dissimilar hardware.

2002

2002 - The first Cristie Storage Arrays are sold under the name "Cristie Gigastream" in Germany.

2001

2001 - StorTrec was founded.

2000

2000 - Cristie Electronics GmbH is renamed Cristie Data Products GmbH. The company's activities and business areas are clearly reflected in the new name.

The PC-Bax solution for Windows will appear on the market this year.

1999

1999 - The first Cristie office in southern Germany opens in Großwallstadt.

1994

1994 - Foundation of Cristie Electronics GmbH in Düsseldorf at Königsallee 1.

1990

1990s - The focus on data security solutions for companies begins. Further development of the SDB software for OS / 2. New development of the PC-BAX software for data backup and automatic restoration of OS / 2 systems.
The company begins developing and marketing its own tape streamers and autoloaders.

1980

1980s - Cristie's entry into the professional IT sector begins with the self-developed SDB backup software for DOS and Novell Netware.

1970

1970s - The development and sale of data logger systems for the maritime industry begins.

1969

1969 - Cristie Electronics Ltd is founded in Stroud, England. The company is named after the wife of the company founder "Cristie".

Cristie Electronics works, among other things, on the control of unmanned missiles.